Anzeige:

Erneut „Movie Money“ im Saarland aufgetaucht

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Symbolfoto

Saarbrücken-Jägersfreude. Am Nachmittag des 17.03.2020 teilte der Polizeiinspektion Sulzbach eine Mitarbeiterin der Netto-Filiale in Jägersfreude mit, dass ein Kunde versuchte, seine Einkäufe mit einer falschen 50-Euro-Banknote zu bezahlen. Die Fälschung fiel der Kassiererin bei Überprüfung des Scheins jedoch rechtzeitig auf.

Der 50-jährige Täter konnte durch die Mitarbeiterinnen vor Ort bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Er gab der Polizei gegenüber an, dass er keine Kenntnis über die Fälschung hatte. Eine Durchsuchung des Mannes führte jedoch zum Auffinden einer weiteren Falschgeldnote – es handelte sich hierbei um einen 100-Euro-Schein.

:Anzeige:

Bei den Banknoten handelte es sich um sogenanntes Movie Money, welches ursprünglich im Theater und Film genutzt wird. Dies unterscheidet sich von echten Banknoten durch entsprechende Aufdrucke. Die „Blüten“ wurden sichergestellt und gegen den Täter wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*