Anzeige:

Hotel- und Gaststättenverband verlangt Hilfsfond vom Land

Kredite nicht ausreichend

Symbolfoto

Informationen zur Verringerung des Infektionsrisikos gibt es hier.

Saarbrücken. Wegen der bevorstehenden Schließung von Gaststätten aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus verlangt der Hotel und Gaststättenverband im Saarland (Dehoga) einen Hilfsfond für saarländische Restaurants und Hotels.

:Anzeige:

Viele Betriebe leiden bereits jetzt unter massiven Einbußen, so der Dehoga. Teils ginge der Umsatz gegen null.

Den in Aussicht gestellten Krediten wird eine Abfuhr erteilt. Diese müssten zurückgezahlt werden und kämen zu spät. Ohne einen Hilfsfond wird mit zahlreichen permanenten Betriebsschließungen gerechnet.

:Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*