Anzeige:

Corona-Shutdown im Saarland: Was betroffen ist

Grundversorgung gesichert

Informationen zur Verringerung des Infektionsrisikos gibt es hier.

In einer Pressekonferenz hat der saarländische Ministerpräsident Hans (CDU) gestern die Schließung zahlreicher Geschäfte angekündigt. Noch haben die Läden offen, jedoch ab Mittwoch soll diese drastische Maßnahme gelten. Wir haben übersichtlich aufgelistet, was morgen zu bleibt und was öffnen darf.

:Anzeige:

Was bleibt zu?

Geschlossen bleiben ab morgen

  • Kinos
  • Messen
  • Bars inkl. Shishabars
  • Clubs
  • Sport- und Spielplätze
  • Zoos
  • Tanzschulen
  • Fitnessstudios
  • Wettannahmen
  • Ladengeschäfte jeder Art.

Gibt es Ausnahmen?

Insbesondere der letzte Punkt schockt sicher viele. Die Landesregierung sichert jedoch Geschäften, die die Bevölkerung mit Dingen der Grundversorgung beliefern zu, dass sie weiterhin geöffnet bleiben.

:Anzeige:

Darunter fallen

  • Lebensmittel- und Getränkemärkte
  • Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste
  • Apotheken, Drogerien, Sanitätshäuser sowie Hörgeräte-Akustiker
  • Tankstellen
  • Zeitungsverkauf
  • Banken und Poststellen
  • Friseure, Reinigungen und Waschsalons
  • Bau- und Tierbedarfsmärkte
  • der Großhandel

Für Restaurants und Speisegaststätten soll eine Sonderregelung gelten. Diese dürfen von 6 bis 18 Uhr für Gäste öffnen. Das Abholen von Speisen sowie die Auslieferung sind derzeit nicht eingeschränkt.

:Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*