Anzeige:

Grundschüler mit Messer bedroht

Polizei sucht Zeugen

Symbolfoto

Saarbrücken-Rastpfuhl. Als am Mittwoch, den 11.03.2020, gegen 12:35 Uhr ein kleiner, neunjähriger Junge von der Schule aus in Richtung Lebacher Straße ging, ist er in der Nähe der dortigen Shell-Tankstelle von einem noch unbekannten Jungen angegriffen worden. Der Unbekannte, ob Kind oder Jugendlicher ist unklar, nahm den Grundschüler ohne erkennbaren Grund und völlig überraschend in den sogenannten „Schwitzkasten„.

Allerdings setzte sich der offenbar deutlich Kleinere mutig zur Wehr, sodass der Angreifer zunächst von ihm ablassen musste. Dies hatte wohl ein ebenfalls noch unbekannter Mann beobachtet, der dem Neunjährigen helfen wollte. Als dann der Täter noch ein Messer zog und dies drohend gegen das Kind erhob, streckte der Mann ihn nieder, um einen möglichen weiteren Angriff zu unterbinden. Zwar ist für den Täter ein Rettungswagen gerufen worden, weil dieser vermutlich verletzt worden war, allerdings wurde die Polizei nicht informiert.

:Anzeige:

Der Täter ist von dem Kind wie folgt beschrieben worden:

  • männlich,
  • etwa 6-8 Klasse/11-14 Jahre,
  • Größe 140-160 cm,
  • kurze, braune Haare,
  • grüner Kapuzenpulli, schwarze Jeanshose, schwarz-weiße Nike-Schuhe (weiße Sohle), Roter Rucksack,
  • vermutlich grünes Butterfly-Messer.

Zeugen der Tat, insbesondere der unbekannte Helfer, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-Burbach (0681-97150) zu melden.

:Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*