Anzeige:

Ausstellung „4074 Tage – Tatorte der NSU Morde“ im Neunkircher Rathaus

Eröffnung am 24. März um 17 Uhr

Quelle: neunkirchen.de

Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16. bis 29. März unter dem Motto „Gesicht zeigen – Stimme erheben“ wird ab dem 24. März im Neunkircher Rathaus eine Ausstellung mit dem Titel „4074 Tage – Tatorte der NSU Morde“ gezeigt.

Zehn Menschenleben gehen auf das Konto des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU), neun der Opfer hatten einen Migrationshintergrund. Die Fotografin Gabriele Reckhardt stellt die Tatorte in den Vordergrund und will damit das Gedenken an die Opfer des NSU wieder in die Öffentlichkeit bringen.

:Anzeige:

Die Eröffnung findet am 24. März um 17 Uhr durch statt. Neben Oberbürgermeister Jörg Aumann, der die Veranstaltung eröffnet, spricht ebenfalls der zweite Bevollmächtigte der IG Metall Geschäftsstelle Neunkirchen Simon Geib zu diesem Thema. Veranstaltet wird die Ausstellung vom „Neunkircher Forum für Freiheit, Demokratie und Antifaschismus“ gemeinsam mit der Neunkircher Geschäftsstelle der IG Metall.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*