Anzeige:

„Bergmannsampel“ nach Verkehrsunfall stark beschädigt

Polizei sucht dringend nach Zeugen

St. Ingbert. Am 07.03.2020 ereignete sich gegen 08:45 Uhr im Kreuzungsbereich Kohlenstraße / Rickertstraße / St.-Barbara-Straße in St. Ingbert ein schwerer Verkehrsunfall. Der 76-jährige Fahrzeugführer eines schwarzen Mercedes, der die Rickertstraße in Richtung St.-Barbara-Straße befuhr, konnte sich selbst aus seinem schwer beschädigten Fahrzeug befreien, während die 55-jährige Fahrerin des weißen Seat, die die Kohlenstraße in Richtung Rentrisch befuhr, erst durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit wurde. Beide Autofahrer wurden wegen leichten Verletzungen im Anschluss ins Krankenhaus verbracht. Aufgrund widersprüchlicher Angaben der Beteiligten zum Unfallhergang sucht die Polizei dringend nach den Ersthelfern und Unfallzeugen.

Quelle: Facebook „Feuerwehr St.Ingbert Mitte“

Bei dem Unfall wurden die erst kürzlich eingeweihte „Bergmannsampel“ und die Ampelanlage für den Fahrzeugverkehr von der St.-Barbara-Straße kommend stark beschädigt.

Anzeige:

Die Ampelanlage ist momentan im gesamten Kreuzungsbereich ausgeschaltet, so dass die Fahrzeugführer-/innen darauf hingewiesen werden, unbedingt auf die vorhandene Beschilderung zu achten. Im Kreuzungsbereich ist mit Behinderung zu rechnen. Mit einer Reparatur der Ampelanlage ist frühestens ab Montag zu rechnen.

Quelle: Facebook „Feuerwehr St.Ingbert Mitte“

Der entstandene Sachschaden wird zum jetzigen Zeitpunkt auf 50.000 Euro geschätzt. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion St. Ingbert.

Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*