Anzeige:

17 Personen nach Coronafall in Kaiserslautern in Quarantäne

Mitarbeiter der Technischen Universität betroffen

Nachdem gestern der erste Corona-Fall in der westpfälzischen Stadt bestätigt wurde, teilt das Westpfalz-Klinikum nun in einer Pressekonferenz mit, dass sich insgesamt 17 Menschen in Quarantäne befinden.

Es handelt sich bei den Betroffenen um 16 Personen aus Kaiserslautern und eine Person aus Pirmasens. Dies teilte der Kaiserslauterer Landrat Ralf Lessmeister (CDU) mit. Die Menschen befänden sich derzeit zu Hause.  Es handelt sich bei den Betroffenen überwiegend um Arbeitskollegen von der Technischen Universität Kaiserslautern und dem Mitbewohner des 32-jährigen Infizierten. Im Laufe des Tages werden die Ergebnisse der Untersuchungen erwartet. Währenddessen wurden im Westpfalz-Klinikum sämtliche Operationen bis Montag abgesagt. Man beschränke sich auf Notfälle, hieß es.

Anzeige:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*